Empfohlene Bücher

Wenn Sie in Wien zu Hause sind, bestellen Sie Ihre Zen-Bücher bei der Buchhandlung Martina Bartalszky im Haus des Zendos, 1090 Wien, Währingerstrasse 26 und berufen Sie sich auf „Mishoan“. Frau Bartalszky besorgt Ihnen alle gewünschten Bücher. Die Buchhandlung unterstützt dann das Zen Meditationszentrum, ein finanzieller Beitrag für die Erhaltung des Zendo: www.bartalszky.at, Tel 01 310 0054, bartalszky@chello.at

Sutren-Buch

Sutren-Buch

 Mishoan Sutrenbuch

Teil der Meditation ist die Rezitation. Es handelt sich um Texte philosophischer Art in altem Japanisch, die in rhythmischer Form rezitiert werden. Diese Rezitation hilft dazu schneller aus dem Alltagsdenken heraus zu finden. Das Büchlein ist in der japanisch/chinesischen Leporello Form gedruckt und gebunden – eine Neuheit im deutschsprachigen Raum. Es enthält die täglichen Rezitationen, die Rezitationen für längere Meditationsperioden und einige Texte aus der klassischen Zen Literatur in deutscher Sprache. Die Inhalte sind teilweise neu übersetzt und in verständliche Sprache gebracht. Das Sutrenbuch ist gegen Aufwandsersatz-Spende direkt im Zendo erhältlich.

 

Buch Innehalten Fleur Sakura Wöss
Innehalten – Zen üben, Atem holen, Kraft schöpfen (Koesel Verlag)

Im abendländischen Kulturkreis bezeichnen leere Räume lediglich einen Zustand des Mangels. In Japan ist Leere und im übertragenen Sinn Innehalten ein hohes Gut. Über das Innehalten, die Basisübung in der Praxis des Zen, führt der Weg zur Fülle. Wer sich auf das Innehalten einlässt, kommt zu Atem, nimmt sich Druck und erlebt, dass sich gerade im Nichtstun etwas ereignet, das den Blick verändert und Lösungen möglich macht.

»Heute, in der Zeit des »alles ist möglich«, sind wir an einem Punkt angelangt, an dem wir für unser Überleben dem Leeren und den Zwischenräumen unsere Aufmerksamkeit schenken sollten. Wir brauchen eine Revolution der Leere.« Direktlink zum Verlag

 

hui-neng-platformsutra

Hui Neng
Das Sutra des sechsten Patriarchen – Plattform Sutra

Erstaunlich dass ein Text nach 1300 Jahren so unmittelbar, frisch und wuchtig wirken kann! Das liegt natürlich auch an der exzellenten Kommentierung und Übersetzung (Soko Morinaga Roshi / Ursula Jarand) weil die chinesischen Zeichen des Originals stets mehrdeutig sind und es daher auf das Verständnis der Bearbeiter ankommt. So wie bei allen guten Zen-Büchern wird der Leser manches verstehen, manches nicht – ein spannendes Erlebnis!

bottini-zenOliver Bottini
Das grosse Buch des Zen

Ein Kompendium, das die Entwicklung des Zen vom vedischen Zeitalter bis in unsere Zeit erfasst – samt Zeittafeln und Glossar und bis zu Kalligraphie und Ikebana und Kurzfassungen wichtiger Sutren. Ideal zum Nachschauen, allerdings sollte man sich nicht verleiten lassen, es einfach in einem durchzulesen – es ist ein Nachschlagebuch.

 

buch-zen-zen

Joko Beck
Zen

Charlotte Joko Beck war eine Pionierin des Zen im Westen. Sie begründete und leitete ein Zen Zentrum in Los Angeles. Sie war Zeit ihres Lebens eine angesehene Zen Lehrerin, die aber von den patriarchalischen Strukturen des japanischen Zen Establishments nie anerkannt wurde.

 

bild-mw-monche

Gerta Ital
Der Meister, die Mönche und ich

Zum ersten Mal in der Geschichte ist 1962 eine Ausländerin und Frau in einen japanischen Zen-Tempel aufgenommen worden. Eine der besten und genauesten Berichte über die Erfahrung, in einem Zen-Kloster zu den Erkenntnissen des Buddhismus vorzudringen. Spannend geschrieben, christlich geprägt.

 

buch-zen-befreieung

Daisetz T. Suzuki
Die grosse Befreiung – Einführung in den Zen Buddhismus

Daisetz Suzuki war Wissenschaftler und Pionier des Zen im Westen. Er war Übersetzer und Dolmetscher seines Lehrers und Zen-Meisters der Rinzai-Linie Soen Shaku, der Zen in den USA populär machte. Sein Grab befindet sich im Engaku-ji Tempel in Kamakura, ganz in der Nähe des Grabes von Soen Shaku.

 

thich-siddharthaThich Nhat Hanh
Wie Siddhartha zum Buddha wurde

Die Lebensgeschichte und die Lehre Siddharthas in 81 Kapiteln und 575 eng beschriebenen Seiten. Weitgehend ohne heroisierende Legenden aber dafür mit hervorragender Quellenangabe. Dem vietnamesischen Zen Meister Thich Nhat Hanh ist damit ein wahrhaft grundlegendes Werk gelungen. Liest sich wie ein spannender Roman.

buch-zen-kampfTaisen Deshimaru-Roshi
Zen in den Kampfkünsten Japans

Mokudō Taisen Deshimaru Roshi war Zen Lehrer der Zen-Sōtō Linie, der von Paris aus zahlreiche Zentren in Europa gegründet hat.

 

 

buch-zen-zazenTaisen Deshimaru-Roshi
Za-Zen Die Praxis des Zen

 

 

 

buch-innere-form

Bernd Linder Hofmann, Manfred Zink
Die Innere Form – Zen im Management

Ein schönes, beredtes Büchlein zweier Zen-Praktizerenden, einer als Coach, einer aus der Wirtschaft, über Weg & Sinn des Schweigens.

 

 

kodo-sawaki-zenluege

Kodo Sawaki
Zen ist die grösste Lüge aller Zeiten

Rotzfrech wie der Titel ist das gesamte Büchlein, eine Sprüchesammlung dieses 1965 verstorbenen Zen-Meisters! Jeder Spruch ein Koan, auch und gerade weil sie im Grunde allesamt das gleiche Thema haben. Nicht zum Durchlesen von vorne bis hinten, sondern zum immer wieder Reinschauen, sehr gut zwischen zwei U-Bahn-Stationen.

 

buch-zen-bogenEugen Herrigel
Zen in der Kunst des Bogenschiessens

Eugen Herrigl war deutscher evangelischer Theologe und Philosoph. Er lernte die Kunst des Bogenschiessens in Japan kennen und meinte darin die Essenz des Zen zu erkennen. Sein Lehrer hatte selbst nie Zen praktiziert. Trotzdem wird dieses Buch von vielen Menschen als ersten Einstieg in Zen angesehen.

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers