Was Mitglieder sagen

Buddha.32

„Man wird in diesem Zen- Zentrum so aufgenommen wie man ist. Ohne Fragen. Ohne Beurteilung. Ein perfekter Ort für ein „reset“. Um die spannende Reise zu sich selbst im Rahmen der Zen-Tradition zu beginnen!“

„Fleur und Paul als erfahrene Leiter ermöglichen gemeinsam mit den weiteren Praktizierenden an diesem Zentrum einen effektiven und permissiven Raum für Meditation. Dadurch sind mir jedes Mal Möglichkeiten von unbeschreiblichem Wert offen. Zum Beispiel dem Moment und dem Leben, in jedweger Form in der es sich gerade zeigt, bewusst zu werden.“

„Mein anfängliches Interesse an östlicher Philosophie wandelte sich bereits nach wenigen Stunden Zazen in eine allgemeine Neugier auf mein spirituelles Empfinden; die Möglichkeit, eben jener Neugierde im Alltag nachgehen zu können führt mich seitdem ins Zen-Zentrum.“

„Was mich am meisten für dieses Zen- Zentrum begeistert hat, ist die Betreuung rund um das Meditieren. Man plaudert nicht, wie beim Kaffeeklatsch oder einer Therapiestunde über seine Erfahrungen oder Erlebnisse während der Meditation. Aber es gibt die Möglichkeit eines vertraulichen vier Augen Gesprächs mit unserer Meditationslehrerin. Und man kann sich auch an die Tutoren wenden, die immer weiterhelfen können.“

„Wozu meditieren? Zu allererst findet man Ruhe. Körperlich und nach kurzer Zeit auch mental. Und dann geht es in die Tiefe. Man lernt sich selbst kennen. Im Zazen, dem Sitzen in Stille. Seinen eigenen Körper, die wahren Reaktionen in sich selbst und nach außen, eigene Schwächen, aber vor allem seine Stärken.““

 

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers